Skip to main content

Trennschleifer mit 1.200 U/min

In vielen Baumärkten stoßen Kunden auf dieses technische Gerät: Den Trennschleifer. Hierbei handelt es sich um einen Winkelschleifer, welcher in dem folgenden Text synonym verwendet wird, der eine kreisrunde Schleifscheibe besitzt. Er kann elektrisch oder mittels eines Benzinmotors angetrieben werden.

Trennschleifer mit 1200 U/min

Trennschleifer mit 1200 U/min

Allerdings wird der Trennschleifer, welcher mit einem Benzinmotor angetrieben wird, normalerweise nicht als Winkelschleifer bezeichnet. Die Schleifscheibe, die dem Trennschleifer erst seine Arbeit ermöglicht, wird mithilfe eines Winkelgetriebes angetrieben.

Kennzahlangabe hinter der Gerätebezeichnung

Es gibt verschiedene Ausführungen des Schleifgeräts. So ist dieser mit den Werten 1.200 U/min angegeben. Diese numerische Angabe sagt aus, dass der Winkelschleifer innerhalb einer Minute 1.200 Umdrehungen mit seiner Schleifscheibe ermöglicht.

Eine Folge für diese hohe Umdrehungszahl ist, dass das Werkzeug nun sehr hohen Fliehkräften ausgesetzt ist. Da diese auf das Gerät wirken, muss die Schleifscheibe extra massiv verstärkt sein, sodass sie während der Arbeit nicht zerbricht.

Anwendungsbereiche des 1.200 U/min Trennschleifers

Der Trennschleifer wird in sehr vielen baugewerblichen Bereichen verwendet. Da er dafür ausgelegt ist, härtere Materialien zu trennen, findet er sich beispielsweise auf dem Gebäudebau wieder. So kann man mit dem Gerät Beton oder Stein schneiden. Auch Metall gehört zu den Materialien, die von einem Trennschleifer bearbeitet werden können.

Grundsätzlich kann er auch bei Nassarbeiten verwendet werden. So entstehen hier beispielsweise kein Staub oder herumfliegende Späne. Der Winkelschleifer, welcher hier synonym verwendet wurde, ist daher im häuslichen Heimwerkergebrauch und auch in dem großen Baugewerbe ein nützliches Utensil.