Skip to main content

Welche Schutzbekleidung für einen Trennschleifer?

Zur Vermeidung von Verletzungen sind neben einen verantwortungsbewusstem und umsichtigen Umgang wesentliche Punkte zu beachten. Die schnell kreisende Scheibe ist vom bearbeitenden Material in ihren Bestandteilen zu unterscheiden.

Vermeidung von Arbeitsunfällen durch den Trennschleifer

Welche Schutzbekleidung für einen Trennschleifer?

Welche Schutzbekleidung für einen Trennschleifer?

Alle Hersteller von Trennscheiben versehen ihre Trennscheiben mit einem Haltbarkeitsdatum. Nach Verfall des Haltbarkeitsdatums sollte eine Verwendung der Scheiben ausgeschlossen werden. Außerdem sind Trennschleifer und Trennscheiben immer nur für die vorgesehenen Arbeiten des Herstellers zu verwenden. Große Gefahr des Berstens besteht beim Einsatz einer Trennscheibe beim Schruppschleifen. Bei der Nutzung des Trennschleifers ist immer eine Schutzhaube erforderlich. Diese bietet Schutz falls die Trennscheibe zerplatzt und blockiert zum gleichen Zeitpunkt die versehentliche Berührung der Scheibe.

Durch hohe Temperaturen und durch hohe Rotationsgeschwindigkeit kann es zum Funkenflug kommen. Sie können in die Augen oder ins Gesicht gelangen und dort Brandverletzungen auslösen. Funken kann auch Kleidung treffen und entzünden. Bei der Arbeit mit dem Gerät bildet sich eine hohe Staubansammlung bei einer Steinbearbeitung mit einem trockenen Schleifer. Reizungen können in den Augen und in den Atmungsorganen entstehen. Der hohe Geräuschpegel schädigt bei einem längeren Einsatz auch die Ohren.

Der passende Arbeitsschutz beim Umgang mit einem Trennschleifer

Sicherheit am Arbeitsplatz

Sicherheit am Arbeitsplatz

Beim Einsatz eines Trennschleifers sind an oberster Stelle Augen und Ohren sowie Hände und Kopf mit dementsprechender Arbeitskleidung zu versehen. Für den richtigen Schutz vor sprühenden Funken sind Helm und Schutzbrille unabdingbar.

Die Hände erreichen das Gerät und das Material in einem minimalen Abstand. Deswegen sind hier Schutzhandschuhe Pflicht! Wegen Gefahr des Funkenflugs sollte das Tragen von schwer entflammbarer Kleidung insbesondere bei der Metallbearbeitung berücksichtigt werden. Die Ohren sollten mit einem gesonderten Gehörschutz, u.a. Gehörschutzbügel oder Kapsel-Gehörschutz versehen werden.

Bei der Bearbeitung von trockenem Stein schützt eine Atemschutzmaske vor hoher Staubentwicklung. Sicherheitsschuhe mit Stahlkappen ergeben nur dann einen Sinn, falls nach Trennung Teile des bearbeiteten Stücks auf den Boden fallen. Wichtig ist außerdem auf die Qualität der Arbeitsschutzkleidung und deren Eignung zu achten.