Skip to main content

Welcher Trennschleifer eignet sich für den Mann?

Der Trennschleifer, auch als Flex bekannt, ist ein sehr universell einsetzbares Werkzeug und sollte für jeden Heim- und Handwerker zur Grundausstattung gehören. Egal, ob sie ein Rohr ablängen, Terrassenplatten zuschneiden, oder ein verrostetes Fahrradschloss aufschneiden wollen, eine Flex ist da das Mittel der Wahl.

Wie laut ist ein Trennschleifer?

Wie laut ist ein Trennschleifer?

Auf die Scheibe kommt es an

Vor der Auswahl des richtigen Trennschleifers sollten sie sich überlegen, wofür sie das Gerät überwiegend verwenden wollen und dabei auch bedenken, dass die Schnitttiefe vom Scheibendurchmesser abhängig ist. Gängige Größen sind 115, 125, und 230 mm Durchmesser.

Eine Sonderform stellen die benzingetriebenen Trennschleifer mit einem Scheibendurchmesser von 300 mm dar. Diese Geräte sind durch ihre Größe und ihr Gewicht nicht für den Hausgebrauch geeignet, und durch die enormen Fliehkräfte der rotierenden Scheibe auch nur schwer zu handhaben.

Trennschleifer sind kleine Alleskönner

Welcher Trennschleifer eignet sich für den Mann?

Welcher Trennschleifer eignet sich für den Mann?

Am universellsten ist ein kleiner Trennschleifer für Scheiben von 115 bis 125 mm einsetzbar. Diese Geräte sind klein und handlich und es gibt für jeden erdenklichen Zweck die passende Scheibe. Mittlerweile sind in dieser Größe auch sehr leistungsfähige Akku-Geräte erhältlich, was den Einsatz noch einmal flexibler macht.

Stehen hingegen größere Arbeiten wie das Schneiden von Betonplatten an, sollte man zu einem Trennschleifer mit 230 mm Scheiben greifen. Diese Geräte sind zwar deutlich schwerer, bieten dafür aber eine höhere Motorleistung und größere Schnitttiefe, zudem lassen sie sich bei längeren geraden Schnitten besser führen und sind für eine Dauerbelastung ausgelegt.

Qualität und Ausstattung der Trennschleifer

Die Scheibe einer Flex erreicht eine Kanntengeschwindigkeit von ca. 80 m/s und kann beim Brechen erhebliche Verletzungen verursachen. Deswegen sind eine solide Aufnahme der Scheibe und eine ausreichende Schutzabdeckung unbedingt wichtig.

Auch bei den kleineren Geräten ist ein zweiter Handgriff sinnvoll, bei großen Maschinen verhindert ein Sanftanlauf ein plötzliches Verkannten des Geräts, und wer viel Stein und Beton damit schneiden möchte sollte unbedingt auf eine gute Absaugung achten.